Ein Chor mit starken Wurzeln

 

Home

Der Laudate Chor wurde in den 70er Jahren von Sonja Sieber, Sängerin und Gattin von Pfarrer Ernst Sieber gegründet. Der kleine Chor sollte hauptsächlich den Gemeindegesang im Gottesdienst unterstützen und diesen durch mehrstimmige Aufführungen von Kirchenliedern und Respondgesang bereichern. Allmählich stiegen die musikalischen Ansprüche und auch die Anzahl Mitglieder und innert gut zehn Jahren entstand ein Kammerchor mit 40 bis 50 Sänger/innen mit einem Engagement von 2 bis 3 Konzerten im Jahr.

Im Jahr 1987 engagierte Sonja Sieber Michael Gohl für die Direktion der Krönungsmesse von Mozart. 1989 übernahm er die ganze Leitung.

Unterstützt von der reformierten Kirchgemeinde Zürich-Altstetten, setzte der Laudate Chor seine Konzert- und Auftrittstradition fort. Mit der Einladung ausländischer Chöre pflegte der Laudate Chor menschliche und musikalische Kontakte über die Landesgrenzen hinaus.

Zur Entwicklung des besonderen Laudate Chor-Klanges trug zwischen 1992 und 2003 wesentlich Annelise Ritzmann, Sängerin und Pianistin, als Stimmbildnerin und Korrepetitorin bei. Mit ihrer Mitarbeit einigte sich der Chor auf die Verpflichtung aller Mitwirkenden an der Pflege der eigenen Stimme auch neben den Chorproben zu arbeiten. Parallel zu den Chorproben wird seitdem auch regelmässig Stimmbildung für Einzelpersonen oder Kleingruppen organisiert.

Neue Ideen tauchten auf: Musik nicht nur zu "musizieren", sondern zur Vertiefung des Inhaltes und Intensivierung des Ausdruckes zudem szenisch darzustellen. Auch die Kooperation mit dem Berner Gabrielichor und seinem damaligen Dirigenten Hans Gafner setzte neue Akzente in Form von mehrchörigen Projekten.

Alle Grossanlässe (Werkverzeichnis siehe unter "Die Werke" rechts in der Navigation) verlangen neben individuellem Einsatz von Körper und Stimme unendlich viel Arbeit - organisatorische und logistische - die in aller Stille "hinter den Kulissen" geleistet wird. Sie werden ermöglicht durch das grossartige idealistische Engagement vieler Chormitglieder sowie das umsichtige und tatkräftige Wirken von Vorstand und Chorpräsident Peter Daniels (seit 1991).

Nach der Aufführung der h-Moll Messe von J.S. Bach im 2010 übergab Michael Gohl, der sich mehr auf die Kinder- und Jugendchorförderung konzentrieren wollte, nach 23 Jahren die Leitung an Gonzague Monney.

Besondere Anliegen des Laudate Chores sind:

  • die Kraft der Musik im allgemeinen, sowie die Kraft der geistlichen Musik im besonderen zum Wohle aller zu verbreiten durch gelebtes und inspirierendes Musizieren von Werken aus allen Epochen
  • alle Bevölkerungskreise mit qualitativ guter und gut gesungener Musik zu erreichen
  • eine sinnvolle und innovative Verbindung von Wort und Musik in Gottesdiensten, musikalischen Andachten und anderen besinnlichen Anlässen anzustreben
  • eine Erweiterung des Repertoires mit weltlicher Musik und zeitgenössischen Werken
  • Kulturaustausch über die Landesgrenzen hinaus

Zürich-Altstetten, Januar 2011
Der Vorstand

Impressum

©opyleft Monday 16. Dec 2002, 12:00, by Daniel Schönenberger <dsbg@laudate.ch>
Page content, software and ideas are (as long no other copyrights are written) covered by the Gnu Public License Version 2 from June 1991.
The usage of the E-Mail adresses on this page are only allowed for personal contacts. It is not allowed to incorporate them in any kind of directory without permission of the owner.


Valid HTML 4.0! Valid CSS!